Verweht

Auf der Spitze des Wacholders
singt melodisch eine Amsel,
der milde Abendwind trägt den Gesang
in die Dämmerung –
auf und davon, fort im Verklingen.

Ob die Amsel fröhlichen Gemütes?
Ist sie sich der Schönheit des Gesangs bewußt?
Ist es ein Rufen gegen die Einsamkeit?
Ein Triumph im Revierbehaupten?

Warum fragt der Mensch?
Was geht ihn die Amsel an?
Die Amsel fragt auch nicht den Menschen,
der aber weiß:
der Wind trägt die Melodie davon
denn alles verweht!

Ja, die Amsel ist fröhlichen Gemütes,
weil der Begriff der Zukunft ihr fremd ist.




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Maria Lanznaster / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/04/24/verweht/

1 Kommentar

    • Rosmaringo
    • Ingo Baumgartner on 24. April 2013 at 11:12
    • Antworten

    Wer nicht ständig die Zukunft im Sinne hat, lebt tasächlich froher und glücklicher, wie deine Amsel eben. LG Ingo

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.