Federmotte statt Jaguar

Federmotten sind den meisten
Leuten nicht der Rede wert.
Löwen, Tiger, Elefanten
stehlen diesem unbekannten
Tiere, das so unbeschwert
sich auf Bäumen, Wänden, Leisten
niederlässt, das Augenmerk.

Also gehe man ans Werk,
schaffe Platz in Zoogehegen,
um die Tierchen dort zu pflegen.
Schon der Stall vom Jaguar
reichte für ein Mottenpaar.




Autor: Ingo Baumgartner

rosmaringo@aon.at


Fotograf/Künstler: © Meik Halbach / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/04/18/federmotte-statt-jaguar/

5 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 18. April 2013 at 09:38
    • Antworten

    Die Natur ist erfinderisch:
    Riesenschnecken (s. Hans) und filigrane Motten, die erst in der Großaufnahme ihre Schönheit zeigen.
    Auf dein amüsantes Gedicht legen wir gern unser „Augenmerk“, Ingo !

      • Rosmaringo
      • Ingo Baumgartner on 18. April 2013 at 11:30
      • Antworten

      Danke, Margrit. LG Ingo

  1. dieses tierchen kennt nun jeder:
    Motte, die aus Ingos Feder!

      • Rosmaringo
      • Ingo Baumgartner on 18. April 2013 at 11:31
      • Antworten

      Schmunzelgruß an dich, Hans! LG Ingo

  2. Sooo schöne Motten gibt’s? Man lernt nie aus.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.