«

»

edithtg

Beitrag drucken

Dumm gelaufen

Die Nachbarin war außer sich,
und wurde puterrot.
Verzweifelt rief Sie immerzu:
„Mein Rottweiler ist tot.

Mein armer Hund, der lebt nicht mehr,
er war doch so ein Schatz
und Schuld an seinem Untergang
ist Minka, Eure Katz“.

„Moment einmal, Frau Nachbarin,
das kann doch gar nicht sein,
die Minka ist ein braves Tier
und außerdem so klein“.

„Natürlich hat die Minka Schuld,
mein Hund hat sie erblickt,
doch kaum hat er das Vieh gepackt,
da ist er dran erstickt“.




Autor: Gerhard P.Steil

gerhardsteil@t-online.de


Fotograf/Künstler: © Pedro Simoes / Diese Datei ist unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung 2.0 US-amerikanisch (nicht portiert) lizenziert. Dieses Werk darf von dir verbreitet werden – vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, neu zusammengestellt werden – abgewandelt und bearbeitet werden zu den folgenden Bedingungen: Namensnennung – Du musst den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen (aber nicht so, dass es so aussieht, als würde er dich oder deine Verwendung des Werks unterstützen).

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/04/16/dumm-gelaufen/

2 Kommentare

  1. Margrit Baumgärtner

    Schuldig sind immer die Anderen…?! Ein Gedicht mit lebensechter Ironie!

  2. Hans Witteborg

    Daß lebensecht die Ironie
    begreifen manche Menschen nie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.