Vergessliese Eichhörnchen

Der Nussbaum dort im Garten;
er trägt in diesem Jahr
ganz viele reife Nüsse,
wie ich sie selten sah.

Das Eichhörnchen im Walde
kennt jeden Baum genau.
Es mag die vielen Früchte
und ist ganz flink und schlau.

Da hockt es nun im Baume,
es pflückt und frisst im Nu
ganz viele kleine Kerne;
ich seh’ ihm dabei zu.

Dann fallen alle Schalen
hoch aus dem Baum herab.
Die kleinen Mäuse lauern
und kriegen gar nichts ab.

Doch kommt der harte Winter,
dann springt es aus der Hecke,
sucht haufenweise Vorrat
für die Geheimverstecke.

So ist es zu erklären,
dass Bäume sich vermehren
an Orten hier und da.
Kannst du es dir erklären?

© Hans – Werner Kulinna




Autor: Hans-Werner Kulinna

hanswernerkulinna@gmx.de


Fotograf/Künstler: © Andreas Hilbeck / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/04/02/vergessliese-eichhornchen/

1 Kommentar

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 2. April 2013 at 10:25
    • Antworten

    Und wenn der Frühling nochmal kommt,
    vergrößern sich die Bäumchen prompt !

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.