Rotdrossel

Wenn du den Ruf „Tsiiiep“
noch nicht vernommen,
ist sie in deinem Garten noch nicht
angekommen.
Gemeint ist jene Drosselart,
die rot beflankt und Überaugenstreifen hat.
Nur in den Zeiten Herbst und Frühjahr
sind sie zu sehen, bei uns da.
Sibirien, Skandinavien Schottland
sind uns als Brutgebiet bekannt,
wo Nadel- und auch Birkenwald
ist unserer Singdrossel zu kalt.
So hat ein jedes Lebensraum
für manche gut, für andere ein Albentraum.
doch wird ´s zu kalt sie dann entfliehen
dann auch woanders mal hinziehen.
Denn die Natur denkt für sie klug:
wir nennen es den Vogelzug.




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Naumann, Naturgeschichte der Vögel Mitteleuropas / This image comes from the book Naumann, Naturgeschichte der Vögel Mitteleuropas (Natural history of the birds of central Europe) of 1905 or his earlier works. The copyrights for those books have expired and this image is in the public domain.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/03/20/rotdrossel/

1 Kommentar

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 20. März 2013 at 07:44
    • Antworten

    Singdrosseln dürfen gerne bleiben
    und sich sehr oft im Garten zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.