Einfach scheußlich

Es schlüpft ein Küken aus dem Ei.
Endlich, endlich ist es frei.
Als Legehenne wird ´s im Leben
nur engste Gitterstäbe geben!

Ein Hähnchenküken – aussortiert –
wird übers Laufband zugeführt
dem Schredder, der es nun zerhechselt,
damit man `s später nicht verwechselt.

Ob Hahn, ob Huhn, wer will ´s schon wissen
Geflügel-Leben ist beschissen!
Mehr weiß ich auch darüber nicht
und darum endet das Gedicht.




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Domaris / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/03/08/einfach-scheuslich/

1 Kommentar

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 8. März 2013 at 09:06
    • Antworten

    Diesem Elend ist auch nichts hinzuzufügen, Hans! Man ist sprachlos bei dem Küken-Gemetzel.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.