Von Vögeln und Menschen

Es prügelt sich die Vogelschar
bei uns in unserem Garten
um Futter, das bestimmt nicht rar,
sie können ´s kaum erwarten.

Für alle ist genügend da
ein Kilo für die Woche
auch Meisenknödel wunderbar,
die ich jedoch nicht koche.

Doch Dohlen, Amseln, Finken, Tauben
gar eifersüchtig sich nichts gönnen,
sich gegenseitig Futter rauben
sofern sie dies nur irgend können.

So ist wohl die Natur im Wesen,
auch Menschen sind darin sich gleich
man kann darüber täglich lesen,
stets spielt das Böse uns ´nen Streich.




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Rainer Sturm / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/02/28/von-vogeln-und-menschen/

1 Kommentar

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 28. Februar 2013 at 09:12
    • Antworten

    Neid und Missgunst überall,
    im Federkleid und Menschenfall.
    Man könnte sonst ja was verpassen,
    d´rum heißt es: prassen,prassen,prassen !

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.