«

»

Hauspoet

Beitrag drucken

Pflaster für Kamele?

Städte kommen “auf den Hund“?
Nein, aufs Kamel in der Stadt Dortmund.
Verwirrung herrscht in jener Stadt
in der Camel geraucht – doch ein solches nicht hat.

Bis neulich. Nicht den Verstand verlieren,
da ging ein Kamel im Verkehr spazieren.
Mittendrin in dem dicksten Verkehr,
niemand wußte wo kam es her?

Doch im Zoo, da wußte man offenbar mehr,
denn dort vermißte man es sehr.
Doch bei sechshunderttausend weiteren Seelen,
da darf dann ein Kamel auch mal fehlen!




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Johannes Becker / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/02/27/pflaster-fur-kamele/

3 Kommentare

  1. Margrit Baumgärtner

    Besser ein Kamel als ein Löwe….hauptsache, es ist heil zurück…?!

  2. Ingo Baumgartner

    In Dortmund ist ein Dromedar
    ohne Zweifel ziemlich rar.
    😀
    LG Ingo

  3. edithtg
    edithtg

    Doch Kamel und Trampeltier
    gibt es sicher öfter hier …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.