Kannst mir im Mondschein begegnen!

Wenn ´s nicht die Lerche war
und nicht die Nachtigall,
ei. sag mir, von wem kam der
lieblich Schall?

die Krähe war es nicht
mit ihrem Kraah,
der Kuckuck auch nicht,
denn er war nicht da!

Die Amsel flötet lieblich Ton
als wollte sie dir zeigen ,
erhebe dich du Faulpelz schon
die Nacht beginnt sich bald
zu neigen.

Der frühe Vogel fängt´ s Insekt,
darum tu ´s nicht verpatzen.
Da kein Insekt mir wirklich
schmeckt,
werde ich weiter ratzen.




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © chocolat01 / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/02/18/kannst-mir-im-mondschein-begegnen/

1 Kommentar

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 18. Februar 2013 at 09:46
    • Antworten

    Na so ein Langschläfer ! Den Luxus habe ich nur am Wochenende.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.