Lisztaffen

Wir reden nicht von Mozartkugeln
und nicht von Beethovens Gehör.
Wir wollen Wagner nicht bejubeln,
die Aufgabe ist dennoch schwer:

Von LISZTAFFEN ist hier die Rede,
wie musikalisch ist das Tier ?
Kreuzt es des Komponisten Wege,
spielt es am Ende gar Klavier…

so virtuos wie Meister Franz,
der Künstler am Piano war
und Komponist mit großem Glanz.
Ist der Vergleich nicht sonderbar?

Denn Affen kennen keine Noten,
behalten keine Melodie.
Klavierspielen ist eher verboten,
sie meiden jede Sinfonie.

Wo liegen die Gemeinsamkeiten,
gibt es bald eine heiße Spur ?
Ein Merkmal lässt sich nicht bestreiten:
Es ist ganz einfach die … Frisur !




Autor: Margrit Baumgärtner

margritbaumgaertner@web.de


Fotograf/Künstler: © WolfgangTrampert / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/02/15/lisztaffen/

3 Kommentare

  1. Ich könnt mich krümeln vor Vergnügen
    und laß dabei den Kuli liegen.
    Die Margrit macht die Seite heiter,
    mach weiter, bitte mache weiter!

      • Baumgaertner
      • Margrit Baumgärtner on 15. Februar 2013 at 11:05
      • Antworten

      Nicht immer gibt es Grund zum Lachen,
      mal sehen, wie wir weiter machen………

      (Danke, Hans !)

    • Rosmaringo
    • Ingo Baumgartner on 18. Februar 2013 at 12:40
    • Antworten

    Franz Liszt, sagt einer von den Affen,
    schaut aus wie wir, ich kann’s nicht raffen.

    Köstlich, Margrit. LG Ingo

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.