„Adele“ Winter

Der Tag, an dem der Winter geht
und ein Hauch von Frühlingsahnen weht,
weiche warme Winde wehen her von West,
geben nun dem weißen Weiß den Rest,
Hoffnung auf des Frühlings „Grün“,
dicke Wolken schon am Himmel zieh´n,
die Luft lässt endlich Frühling fühlen,
vorbei die Minusgrade, die gar kühlen.
Der Winter hat nunmehr keine Macht,
die Sonne sich in´ s Fäustchen lacht,
er weicht mit Tränen und mit Schmerzen,
nun zieht Fröhlichkeit in unsere Herzen!
Und wenn er noch mal wiederkömmt,
es allen wohl ganz sicher frömmt.

© Fritz Rubin, Othfresen, 27.01.2013




Autor: Fritz Rubin

FritzRubin@online.de
www.fritzrubin.de


Fotograf/Künstler: © JPW.Peters / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/02/04/adele-winter/

3 Kommentare

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 4. Februar 2013 at 15:27
    • Antworten

    „Dicke Wolken“ und kalter Wind…
    Ob das schon Frühlingswinde sind ?

  1. Guten Morgen Margrit,
    ich weiß es nicht, darum darf ich mit folgendem Text antworten:

    Wetter
    Geschimpft, gemotzt, ach, ist das Wetter schlecht,
    macht uns der Wettergott es jemals recht?
    Ist es zu heiß, dann ruft man nach dem Regen,
    wir wissen wohl, er bringt uns Leben und den Segen.

    Pladdert es vom grauen Himmel den lieben langen Tag,
    heißt´s unbeherrscht, wo die Sonne wieder bleiben mag!
    Windet es von Westen her mit Sturmgebraus,
    ach, was soll´ n wir nur den ganzen Tag im Haus!

    Ist´ s draußen kalt und schneit´ s den weißen Schnee,
    wird gemeckert laut, ach je, ach je, herjehmineh!
    Ich nehm´ das Wetter, ob kalt oder heiß,
    freu´mich im Winter über das Weiß!

    Liebe des Herbstes Buntheit und Nebel,
    zeig´ für den Sommer ein echtes Faible!
    Begrüße des Frühlings grünes Schalten,
    lasse Wolken, Winde und Wetter walten!

    Verdrieß´ mir nicht den Tag mit Motzen
    und sage nicht, es ist zum ……Weinen!

    © Fritz Rubin Othfresen, 12. Mai 2005

    Von der stürmischen Ponderosa in Othfresen grüßt harzlich
    Fritz

  2. Guten Tag liebe Frau Nebel,
    das ist ja ein sinniges Foto, es zeigt die Auseinandersetzung des Winters mit dem Frühling…
    … und wer wird gewinnen? – lächl!
    Sonnige Grüße aus Othfresen
    Fritz Rubin

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.