Wetterwechsel

Vorwitzig haben grüne Spitzen
sich aus dem Beet hervorgewagt.
Noch liegt der Schnee in vielen Ritzen,
doch Krokusse sind unverzagt.

Zwei große Krähen geh´n spazieren,
am Bordstein steh´n sie mit Bedacht.
Sie schreiten stolz, ja sie flanieren,
als wären sie die Straßenwacht.

Der Schnee versickert in der Wiese,
ein Vogel fängt den ersten Wurm.
Wechselnde Tage so wie diese
vermischen Regen, Sonne, Sturm.




Autor: Margrit Baumgärtner

margritbaumgaertner@web.de


Fotograf/Künstler: © jndvid / flickr.com /

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/01/30/wetterwechsel/

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Krokusse waren leider aus (die Bild-Datenbank hat gezickt), also habe ich Winterlinge genommen. 🙂

    • Rosmaringo
    • Ingo Baumgartner on 30. Januar 2013 at 10:07
    • Antworten

    Margrit, eine wirklich heiter beschriebene Vorahnung, was da sich, hoffentlich bald, ereignen wird. LG Ingo

      • Baumgaertner
      • Margrit Baumgärtner on 30. Januar 2013 at 11:56
      • Antworten

      Bei uns ist es wirklich schon so weit, Ingo, die Krokusse kommen!

  2. Meine Bewunderung , liebe Margrit, ein schönes Gedicht!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.