Der Ball der Wasservögel

Ein Paar der Reiherente pflügt
die Kräuselwellchen eines Teiches.
Das sieht ein Blässhuhn, stutzt und fliegt
zum Weiher hin und tut ein Gleiches.

Da wird wohl Futterstunde sein,
vermeint die graue Gans, noch neu hier.
Sie landet, fällt geräuschvoll ein.
Drei Schwäne folgen ihr aus Neugier.

Was folgt, hüpft plötzlich aus dem Gleis.
Zehn Möwen mischen das Geschehen.
Auch nähern sich vom festen Eis
ein Teichhuhn und ein Dutzend Krähen.

Der Haubentaucher kommt zum Schluss.
Warum die Reiher sich nicht zeigen,
verweist auf gründlichen Verdruss
an diesem ungestümen Reigen.



Text und Illustration: Ingo Baumgartner

rosmaringo@aon.at


Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/01/30/der-ball-der-wasservogel/

3 Kommentare

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 30. Januar 2013 at 08:26
    • Antworten

    Bei diesem „Ball“ schaut man gerne zu. Wunderbar beschrieben!

      • Rosmaringo
      • Ingo Baumgartner on 30. Januar 2013 at 10:05
      • Antworten

      Ja, Margrit, mir wird es nie langweilig, dieses Gewurle zu beobachten. Danke. LG Ingo

  1. Ach, Ingo unser Dicherheld,
    nichts gibt es was nicht auch gefällt!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.