Oh wie so trügerisch … ( aus gegebenen Anlaß)

Die Frau als solches ist ein Mensch
im Gegensatz zum Mann, dem Affen,
der kann nur auf das Dekolleté
und auf die kurzen Röcke gaffen!

Hat stets das Eine nur im Sinn,
die Frau zu unterdrücken,
sie zu bedrängen, klein zu halten
und sie am End´ zu f…*

Darum sag ich es ungehemmt
und will es hier verkünden:
gäb´es die bösen Männer nicht,
gäb´ es auch keine Sünden!

Die Frauen machten sich nur schön
für Spiegel an den Wänden,
weil sie auf diese Art genug
Bewunderung für sich fänden.

Auch wär´ das Leben wunderschön
mit Blümchen und mit Deko
und Herrenwitze gäb´ es nicht,
sexistisch ist kein Geck(o).

Und alles friedlich rings herum
niemand der unterdrückt,
es gäbe keinen Zickenkrieg,
die Menschheit wär ´ beglückt.

Frau amüsierte sich im Zoo,
wo hinter Gittern AFFEN,
die kraulten die behaarte Brust**
wie schön ist ´s zuzugaffen!

* ne, ich glaube verlassen schreibt man nicht mit f
** natürlich die Brust der Affen




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Siegfried Bellach / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/01/29/oh-wie-so-trugerisch-aus-gegebenen-anlas/

1 Kommentar

  1. 😀
    Nee, die Männer wollen wir nicht abschaffen. Okay … manch einen, der mir im Job herablassend kam, hätte ich schon gern auf den Mond geschossen. Manchmal musste ich mir durchaus ein Geschwätz anhören, das aus einem vorvorigen Jahrhundert zu stammen schien. Wirklich traumatische Erfahrungen waren zum Glück nie dabei.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.