«

»

edithtg

Beitrag drucken

Die Stubenfliege

Sieben Fliegen töten, mit einem Streich,
es kommt dem Massenmord schon gleich,
das tapfere Schneiderlein hat´s geschafft,
eine ganze Fliegenfamilie dahingerafft.

Der Herr Inspektor, bei Wilhelm Busch,
er glaubt, dass man Fliegen töten muss,
stören sie ihn, bei seinem Schlummer,
dann haut er tot, die armen Brummer.

Mich fasziniert so eine Stubenfliege;
sie denkt, dass ich sie niemals kriege.
Ich will´s auch nicht, warum sollte ich?
Die Fliege klatschen, das tue ich nicht.

Von Tag zu Tag kommt sie dichter ran,
handzahm ist sie schon dann und wann.
Hab ich beim Frühstück Langeweile,
kriegt sie vom Brötchen kleinste Teile.

Zwei, drei winzige Krümel reichen ihr
mit einem Summ Summ dankt sie´s mir.
Sie wird sich einen Schlafplatz suchen,
und nachmittags gibt’s was vom Kuchen.




Autor: Jörg Röschmann

joerg-roeschmann@t-online.de


Fotograf/Künstler: © Gladson Machado / Diese Datei ist unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported lizenziert. Dieses Werk darf von dir verbreitet werden – vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, neu zusammengestellt werden – abgewandelt und bearbeitet werden zu den folgenden Bedingungen: Namensnennung – Du musst den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen (aber nicht so, dass es so aussieht, als würde er dich oder deine Verwendung des Werks unterstützen). Weitergabe unter gleichen Bedingungen – Wenn du das lizenzierte Werk bzw. den lizenzierten Inhalt bearbeitest, abwandelst oder in anderer Weise erkennbar als Grundlage für eigenes Schaffen verwendest, darfst du die daraufhin neu entstandenen Werke bzw. Inhalte nur unter Verwendung von Lizenzbedingungen weitergeben, die mit denen dieses Lizenzvertrages identisch, vergleichbar oder kompatibel sind.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/01/24/die-stubenfliege/

2 Kommentare

  1. Margrit Baumgärtner

    Wie schön—diese Fliege wird nett verwöhnt ! Wenn es immer nur bei einer bliebe, würde ich sie mir auch
    als Haustier halten. das Problem ist nur: Es kommt auch immer noch die riiiiiiesige Verwandtschaft !

  2. Hans Witteborg

    Wenn ich eine Stubenfliege
    mit der Hand nicht einfach kriege,
    nehme ich die Filiegenklatsche
    und brutal sie dann zermatsche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.