Eisbär

Hoch im Norden dicht am Pol
fühlt der Eisbär sich ganz wohl.
Sein Fellhaar innen drin ist hohl,
Pelz weiß wie besagter Kohl!

Größtes von den Landraubtieren,
kann der Eisbär auch nicht frieren,
flott zu Fuß auf allen Vieren
kann er Beute requirieren.

Er bevorzugt Robben meist,
die er dann zu Tode beißt,
was im Grunde nicht viel heißt,
weil er auf Gemüse … nicht so steht!

Doch der Eisbär ist bedroht,
nicht weil er, wie ´s scheint verroht,
Schmelze macht ihm soviel Not,
er stirbt aus und ist dann tot!

Hört sich lustig an, ist es aber nicht.




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © bertl100 / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2013/01/17/eisbar/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.