Walross

Fürwahr, es ist schon ein Koloß,
der in dem Meere sich bewegt.
Anmutig scheint indes er bloß,
wenn er nicht an den Strand er geht.

Speckmassig hoppelnd auf dem Bauch,
in Kolonien dicht gedrängt
mißmutig, zornig mitunter auch,
wenn sich der Bulle an das Weibchen drängt.

Schnurrbart geschmückt und lange Zähne,
gebogen ist das Elfenbein
ein glattes Fell, doch nirgends Mähne,
so plump kann doch ein Ross nicht sein!

Und da das Tier auch auf dem Fest –
Land sich ausruht ist ´s nicht mal
wie der Name schließen läßt
auch weder Pott- noch Buckelwal.

Ich frage mich, wie Biologen
zu dieser Namensfindung stehen!
Nicht Wal nicht Ross – alles gelogen.
Müßt euch mal den Koloß ansehen!

Dies kann man jetzt im Internet,
ein Filmchen wurd´im Zoo gedreht,
wo ihr den Walross-Bullen nett
beim Masturbieren seht.




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Ansgar Walk / Diese Datei ist unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported lizenziert. Dieses Werk darf von dir verbreitet werden – vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, neu zusammengestellt werden – abgewandelt und bearbeitet werden zu den folgenden Bedingungen: Namensnennung – Du musst den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen (aber nicht so, dass es so aussieht, als würde er dich oder deine Verwendung des Werks unterstützen). Weitergabe unter gleichen Bedingungen – Wenn du das lizenzierte Werk bzw. den lizenzierten Inhalt bearbeitest, abwandelst oder in anderer Weise erkennbar als Grundlage für eigenes Schaffen verwendest, darfst du die daraufhin neu entstandenen Werke bzw. Inhalte nur unter Verwendung von Lizenzbedingungen weitergeben, die mit denen dieses Lizenzvertrages identisch, vergleichbar oder kompatibel sind.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2012/12/07/walross/

1 Kommentar

  1. Man fasst es nicht: Solche Filme gibt’s tatsächlich … sogar einige! Zum Teil muss man einen Altersnachweis erbringen, wenn man die Links anklickt, weil man das sich erst ab 18 angucken darf. Tierischer Schweinkram, eben.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.