«

»

Hauspoet

Beitrag drucken

Na bitte … (beispielhaft)

Neulich habe ich mich beschwert,
daß kein Vogel in das Futterhaus eingekehrt.
Habe ich etwas falsch gemacht … war ich zu früh?
die Antwort dachte ich fände ich nie.

Doch heute sehe ich und staune,
es war nicht etwa schlechte Laune
oder gar mein Unvermögen,
es war wohl der Witterung wegen;

fanden doch die flatterhaften
Sänger reichlich Futter. Sie schafften
selbstversorgend sich zu nähren.
Darum laßt sie ruhig gewähren!

Sie haben sich daran gewöhnt,
hab´ nicht vernommen, daß wer stöhnt.
Nur in der aller bittersten Not,
verzehren sie, was man anbot!




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © SPBer / Diese Datei ist unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported lizenziert. Dieses Werk darf von dir verbreitet werden – vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, neu zusammengestellt werden – abgewandelt und bearbeitet werden zu den folgenden Bedingungen: Namensnennung – Du musst den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen (aber nicht so, dass es so aussieht, als würde er dich oder deine Verwendung des Werks unterstützen). Weitergabe unter gleichen Bedingungen – Wenn du das lizenzierte Werk bzw. den lizenzierten Inhalt bearbeitest, abwandelst oder in anderer Weise erkennbar als Grundlage für eigenes Schaffen verwendest, darfst du die daraufhin neu entstandenen Werke bzw. Inhalte nur unter Verwendung von Lizenzbedingungen weitergeben, die mit denen dieses Lizenzvertrages identisch, vergleichbar oder kompatibel sind.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2012/12/04/na-bitte-beispielhaft/

1 Kommentar

  1. Margrit Baumgärtner

    Erst kommt der Schneematsch, dann der Schnee….
    Erst dann tut Hunger richtig weh…!

    Das Futterhaus wird in diesem Winter sicherlich noch eifrig besucht werden, Hans. Ein herrlicher Ausblick für den Beobachter, ähnlich wie auf diesem besonders schönen Foto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.