Blöder Hund

Als Autofahrer, Tag für Tag
Brauchst Nerven du aus Eisen
Wie hier und da Erlebnisse
Recht eindrucksvoll beweisen

Neulich hat ein blöder Hund
Gefährlich mich geschnitten
Ich glaub, den hat an diesem Tag
der Teufel wohl geritten

Ich dachte noch: Du lieber Gott
Der Kerl ist doch besoffen
Da hab ich ihn zum zweiten Mal
An diesem Tag getroffen

Doch als ich ihn gesehen hab
Da war mir plötzlich klar
Wahrscheinlich war ich selber der
Der nicht bei Sinnen war




Autor: Gerhard P. Steil

gerhardsteil@t-online.de


Fotograf/Künstler: © Gerhard P. Steil / privat

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2012/12/03/bloder-hund/

2 Kommentare

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 3. Dezember 2012 at 09:10
    • Antworten

    Am Steuer des Autos geht es „tierisch“ zu, das stimmt: „Blöder Hund“ und „fette Sau“ und „Hornochse“ sind wahrscheinlich noch die harmlosen Beschimpfungen! Gut erkannt und schön bedichtet !

  1. Wir sagen immer ‚dumme Sau'“, wurde eine Freundin von ihrem kleinen Neffen belehrt, als er als Mitfahrer Zeuge ihrer persönlichen Autofahrer-Schimpfkanonade wurde. 😀

    Und ich bin, als ich noch täglich Autobahn fuhr, immer wieder auf die Sinnestäuschung „autofahrender Hund“ reingefallen. Ich war dann jedes Mal froh zu entdecken, dass es sich um ein Fahrzeug aus UK handelte und der Hund lediglich auf dem Beifahrersitz saß …

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.