Maulwurf und Desman

Maulwürfe leben, wie bekannt,
zumeist unter der Erde.
Graben den Weg durch Lehm und Sand,
damit es wohnlich werde.

Im Höhlensystem nur zu Haus´
meidet er Licht und Sonne.
Das Nachtleben mit Kauz und Maus
bereitet größte Wonne.

Im Grenzgebiet der Pyrenäen
lebt ein verwandtes Tier,
das kann man ganz woanders sehen:
Ein Bach ist sein Revier.

Mit Schwimmhäuten am Hinterbein
und einer nackten Nase,
zwar maulwurfsartig, doch sehr klein,
mit Wasservogel-Phase.

Der Name: Pyrenäen-Desman,
ein „Maulwurfrüsselschwimmer“.
Über das Tierchen staunen kann man,
wir wundern uns – wie immer !




Autor: Margrit Baumgärtner

margritbaumgaertner@web.de


Fotograf/Künstler: © David Perez / Diese Datei ist unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported lizenziert. Dieses Werk darf von dir verbreitet werden – vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, neu zusammengestellt werden – abgewandelt und bearbeitet werden zu den folgenden Bedingungen: Namensnennung – Du musst den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen (aber nicht so, dass es so aussieht, als würde er dich oder deine Verwendung des Werks unterstützen).

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2012/11/09/maulwurf-und-desman/

3 Kommentare

  1. Bilder hab ich schon gesehen von dem Tier, aber dass es Desman genannt wird, war mir unbekannt.

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 9. November 2012 at 09:47
    • Antworten

    Mir auch – ich weiß auch nicht, wie „Desman“ gesprochen wird, also mit Betonung auf der ersten oder zweiten Silbe…? Aber das Foto ist jedenfalls sehr schön und anschaulich.

  2. Die Natur hat viel Getier,
    so z.B. dieses.hier!
    Niemals hört´ ich von dem Wesen
    hab´erst DRESSMAN draus gelesen.
    Doch bei Margrit ist man sicher:
    sie bedichtet nur die Viecher!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.