Sauerei

Asinus und Asina
sind ein tolles Eselpaar.

Sauen haben in der Nacht
sich über die Weide hergemacht.
sie umgepflügt und durchgewühlt
doch nicht, weil man sein „Mütchen kühlt“.

Vielmehr sind Maden, Schnecken, Würmer
der Grund für diese „Weidestürmer“,
die neben Grünzeug, Vitaminen
verlegen sind nach Proteinen.

Asina ist sehr entsetzt,
wie ihr „Grünteppich“ zerfetzt.
Asinus , nicht irritiert,
tröstet: „so was schon passiert!“

Hier sieht man den Unterschied,
den es trotz der Gleichheit gibt.
Frauen finden ´s unerhört,
wenn im Heim etwas zerstört.

Männer nehmen ´s mehr gelassen,
was wiederum die Frauen hassen.
Und so kommt man zu dem Schluß,
daß gleich nicht gleich bedeuten muß.

Asina stört die Sauerei,
Asinus findet nichts dabei.
Dem Leser aber wird hier klar,
sie sind nicht ganz so ´n tolles Paar.




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Elsa / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2012/10/19/sauerei/

6 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • Rosmaringo
    • Ingo Baumgartner on 19. Oktober 2012 at 09:02
    • Antworten

    Hallo Hans! Asinus und Asina haben bald Bucghstärke erreicht. Mach weiter – ich werde das Buch kaufen! LG Ingo

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 19. Oktober 2012 at 09:13
    • Antworten

    Die kleine Esel-Streiterei ist aber bald wieder vergessen…!

  1. Jetzt wollte mir partout nicht mehr einfallen, wie die jungen Wildschweine heißen, wenn sie aus dem Frischlingsalter raus sind. Ich musste nachschlagen.

    Überläufer!

    Ich wusste, es war ein Begriff, mit dem ich irgendwas ganz anderes verbinde.

  2. Ich hatte eben den gleichen Gedanken wie Ingo, meine Bestellung kannst du auch gleich vormerken. LG Gisela

  3. Die Überläufer ( etwaEinjährige Schwarzkittel) sind die beliebtesten Buetetiere der Jäger, so zwischen 30 und 40 kg. Ziel ist es, diese „Jungschar“ möglichst klein zu halten…ja die Jagersleut!!!

  4. Liebe margit,, liebe Gisela Lieber Ingo und liebe Edith Nebel,
    ich bedanke mich für die wohlwollenden Kommentare, die zudem von
    so kompetenten Autoren kommen!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.