Asylanten

Asinus und Asina
sind ein tolles Eselpaar.

Es geht im Wald zur frühen Stund´
der Förster Ewald mit dem Hund.
Sie finden prompt, was absehbar,
schlafend unser Eselpaar.

Wenn einem, an dem einer riecht
gehörig einen Schrecken kriegt
wer aufgeschreckt aus Morpheus Armen,
kennt auch für Hunde kein Erbarmen.

Des Försters Dackel weicht erschreckt,
weil er die Esel aufgeweckt.
Mit sanften Gesten lenkt Ewald
die Eindringlinge aus seinem Wald.

Er leitet sie zu einer Weide,
die nah dem Forsthaus. Alle beide,
der Asinus und Asina
fühlen sich als Asylantenpaar.

Zwar fremd, doch sind sie jetzt geborgen
die Zwei. Man wird auch für sie sorgen.
Die Tierfreund-Leser warten nun
was unsere Helden weiter tun.

Denn Asinus und Asina
sind wieder für die Leser da!




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © KlausM / www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2012/10/01/asylanten/

2 Kommentare

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 1. Oktober 2012 at 08:30
    • Antworten

    Und die Geschichte geht weiter…..es wird sich schon ein Platz für die netten Esel finden lassen…..

  1. aber natürlich doch!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.