Ammonitentaufe

Ein Ammonit der Unterkreide
ist namenlos zu seinem Leide.
Er bittet alle, die ihn kennen,
ihn fortan nur Karl-Heinz zu nennen.

Nun ist im Mesozoikum
Karl-Heinz nicht populär und drum
heißt Heinzi Xenodiscus jetzt,
was jeden in Erstaunen setzt.



Text und Illustration: Ingo Baumgartner

rosmaringo@aon.at


Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2012/09/18/ammonitentaufe/

3 Kommentare

  1. …und in den Zeiten des Carbon
    da wußte man es länger schon.
    Doch Ingo konnt ´s noch nicht verbreiten,
    es waren ganz, ganz alte Zeiten!

  2. Als ich ein Kind war, hat mir mal jemand was von den Ammonitern erzählt: http://de.wikipedia.org/wiki/Ammoniter
    Als ich wenig später in einem der Naturkundebüchern meines Vaters was von den Ammoniten las, war ich restlos verwirrt: Warum, um Himmels Willen, sollte so ein biblischer Volksstamm versteinert sein und wie Schnecken ausschauen?

  3. Ich versteh nur Bahnhof.*lach*

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.