«

»

Rosmaringo

Beitrag drucken

Mitgefühl

In einem Dorf in Kamerun
verdient sich ein Perückenhuhn
sein täglich Brot nur allzu sauer,
warum, das weiß man nicht genauer.

Perückenhühner kennt man ja
als wohlbetucht, doch dieses da
verlebt im Dorf am Vurifluss
den Tag im Permanentverdruss.

So reise ich nach Afrika,
bin dort und find das Kaff nicht da.
Auch stell ich mit Entsetzen fest,
wie kalt mich das im Grunde lässt.




Autor: Ingo Baumgartner

rosmaringo@aon.at


Fotograf/Künstler: © A. C. Ed. Baldamus / Illustriertes Handbuch der Federviehzucht 1896, Abbildung ist gemeinfrei

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2012/06/28/mitgefuhl/

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. hans Witteborg

    Ein Freund fuhr auch nach Afrika
    und merke auf, wen trifft er da?
    Ihr ratet es. Ich sage: Bingo
    den Tierfreund /Dichter, unsern Ingo!
    Der wieder mal sehr weit gereist,
    damit er diese Seite „speist“!

  2. Ingo Baumgartner

    Danke für das humorvolle Gedicht, Hans! LG Ingo

  3. Ursula Geier

    Lieber Rosmaringo, ich sage einfach „Bingo“, ein schönes Gedicht.
    Lieben Gruß Ursula Geier

    1. Ingo Baumgartner

      Danke Ursula! LG Ingo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.