«

»

Meins

Beitrag drucken

Abschied von Micky

Als ich dich das erste Mal sah gabst du gleich Köpfchen und schmustest mit mir, da nahm ich dich mit. Du warst ein armes Tier aus Rumänien, dort hattest du keine Zukunft, wie sich später herausstellte hier auch nicht.

Ich war begeistert von dir, du warst der Kater denn ich mir immer gewünscht habe. Dein Fell war zwar anders, als wie ich es gewohnt war, so ganz kurz. Aber du warst eben ein Südländer. Du kamst am Anfang auf meinen Schoß und gabst so niedlich Köpfchen und da wo du warst, ließest du dich einfach fallen, Hauptsache du hattest Körperkontakt.

Ich habe oft über dich geschmunzelt. Du brachtest mir die Freude zurück, denn bevor du kamst, habe ich meinen geliebten Willi verloren.

Dein Spiel mit den Stoffmäusen war so schön, auch mit unserer Katze Mienchen hast du dich gleich verstanden auch wenn sie dich ignoriert hat.

Doch nach einer Woche warst du ein anderer Kater, du wolltest kaum noch essen, du hattest Fieber, Durchfall und dein Bäuchlein wurde immer dicker. Mal ging es dir besser mal wieder schlechter der TA wusste auch erst nicht was es sein könnte, dann nach 5 Wochen war es wieder besonders schlimm und da unser TA Urlaub hatte, sind wir in eine Tierklinik gefahren. Da stellte man fest dass du sehr krank warst und eingeschläfert werden musst.

Für mich brach eine Welt zusammen. Kleiner Micky du bist nicht einmal 2 Jahre geworden. Du wirst immer in unseren Herzen sein. Micky ging am 08.02.2012 über die Regenbogenbrücke. Ich habe es heute erst fertig gebracht über ihn zu schreiben, er tut mir so unendlich leid.




Autor: Gisela Kurfürst-Meins

gisela.meins@gmx.de


Fotograf/Künstler: © Gisela Kurfürst-Meins / privat

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2012/05/29/abschied-von-micky/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.