«

»

Meins

Beitrag drucken

Mienchen, wir vermissen Dich!

Mienchen, wir vermissen Dich! Wir haben dich vom Bauern vor dem sicheren Tod gerettet, er wollte dich ertränken. Du warst gerade 8 Wochen alt und sehr krank, aber du wolltest leben und hast gekämpft.

Mit unserem Kater Willi hast du dich sofort verstanden, mit Felix dauerte es etwas länger. Dein unbeschreiblicher Appetit war immer riesengroß. Wenn du gefuttert hast, sah es aus als ob ein Ferkel am Werk war.

Mit ½ Jahr wurdest du schwer krank, aber du wolltest leben und hast gekämpft. Dann wurdest du irgendwann blind, wir merkten es erst bei unserem Umzug, du bist immer gegen die Kartons gerannt. Die Blindheit hat dir nicht sehr viel ausgemacht, Willi hat dich geführt, selbst Mäuse hast du gefangen.

Dann musste Willi gehen, du hast sehr um ihn getrauert. Wir haben dir einen neuen Kater gebracht, du hast ihn ignoriert. Leider mussten wir auch ihn nach 6 Wochen gehen lassen. Du hast weitergetrauert und fandest dich nicht mehr so richtig zurecht, aber du wolltest leben und hast gekämpft.

Wir wollten dich nicht den ganzen Tag alleine lassen und haben dir ein Katzenmädchen dazu geholt, sie hast du akzeptiert aber auch fast immer ignoriert. Deshalb musste noch ein Kater her aber auch ihn hast du ignoriert.

Kurz vorm Muttertag wurdest du sehr krank, du bekamst schlecht Luft. Wir waren beim Tierarzt und du bekamst eine Spritze, doch dieses Mal hast du nicht mehr gekämpft, du wolltest zu Willi. Wir haben dich am Muttertag gehen lassen. Unser geliebtes Mienchen, du wirst immer einen Platz in unseren Herzen haben.




Autor: Gisela Kurfürst-Meins

gisela.meins@gmx.de


Fotograf/Künstler: © Gisela Kurfürst-Meins / privat

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2012/05/17/mienchen-wir-vermissen-dich/

1 Kommentar

  1. Margrit Baumgärtner

    Ein hartes Schicksal hat Mienchen gehabt. Aber auch in diesem Tier steckt so viel Lebenswille…bis
    es dann am Ende gar nicht mehr geht. Traurige, schöne Schilderung !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.