«

»

Rosmaringo

Beitrag drucken

Hasenkreuzung

Ein Hase lief von Ost nach West,
ganz deutlich sieht man seine Fährte.
Ein andrer, wie sich schließen lässt,
vom Süden aus nach Nord begehrte.

So suchte ich der Kreuzung Ort
aus allgemeinem Interesse.
Die Tiere waren lang schon fort,
mein Antlitz aber zeigte Blässe.

Da sitzt ein Fuchs mit Löffelohr,
am Hintern Blume statt der Lunte,
auch lugt ein Nagezahn hervor,
der Rest ist rot, es fehlt das Bunte.



Text und Illustration: Ingo Baumgartner

rosmaringo@aon.at


Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2012/03/21/hasenkreuzung/

1 Kommentar

  1. hans Witteborg

    Wenn Has und Fuchs sich querend treffen,
    dann endet dies im großen Fressen.
    Somit ist der Wahrheit Kern,
    der Fuchs hat ihn zum Fressen gern!
    Die Kreuzung gibt es folglich nie,
    entspringt nur Ingos Fantasie.
    Wie war´s in Bodenwerder *gleich?
    Nein, Ingo stammt aus Oesterreich!

    *Münchausen hat dort gelebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.