Schellente

Schell-Ente mit „c“ geschrieben,
daher auch nicht Öl verschmiert,
hat besondere Vorlieben,
zum Beispiel sie im Baum kampiert.

Wo sie auch ihr Nest errichtet,
denn sie ist kein Bodenbrüter,
deshalb man ´s im Schilf nicht sichtet,
das weiß jeder Vogelhüter.

Schellen jedoch tut sie nicht,
jene sonderliche Ente,
sieht´s trotz Namens nicht als Pflicht,
selbst wenn sie auch läuten könnte!

Hat sie also nicht verdient
ihren Namen? Besser wüßte
jeder es, der schon als Kind
vertraut ist mit der Ostsee-Küste.

 




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Adrian Pingstone, user:Arpingstone / Dieses Werk wurde von seinem Urheber Arpingstone als gemeinfrei veröffentlicht. Dies gilt weltweit. In manchen Staaten könnte dies rechtlich nicht möglich sein. Sofern dies der Fall ist: Arpingstone gewährt jedem das bedingungslose Recht, dieses Werk für jedweden Zweck zu nutzen, es sei denn Bedingungen sind gesetzlich erforderlich.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2012/02/03/schellente/

1 Kommentar

  1. Kannte ich noch gar nicht, wieder was gelernt, Gruß und Dank.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.