Den Morgen grüßt ein Dohlenpaar

Wenn im Tal die Menschen träumen,
der See noch schwarzes Nachtkleid trägt,
wenn Scherenschnitte Weißgrund säumen,
der Horizont die Esse fegt
und Feuer an die Kohlen legt,
bin ich da zu schauen.

Gipfel formen jetzt Konturen,
die Gletscher züngeln in das Kar,
der Hang vor mir zeigt Nachtvolkspuren,
ein sanfter Wind spielt mit dem Haar,
den Morgen grüßt ein Dohlenpaar.
Welch ein Morgengrauen!




Autor: Ingo Baumgartner

rosmaringo@aon.at


Fotograf/Künstler: © Ingo Baumgartner /

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2012/02/03/den-morgen-grust-ein-dohlenpaar/

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Einfach klasse!
    LG Hauspoet

    • Rosmaringo
    • Ingo Baumgartner on 4. Februar 2012 at 08:53
    • Antworten

    Danke, Hans! LG Ingo

  2. Ach ist das schön, so mag ich den „Morgen“ liebe Grüße an alle Poeten.

    • Rosmaringo
    • Ingo Baumgartner on 5. Februar 2012 at 09:49
    • Antworten

    Freut mich, Ursula, wenn dir die „Morgenstunde“ gefällt. LG Ingo

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.