Auf die Frage gibt es keine Antwort

Man sagt sie hat auf jeder Feder
ein Auge für die Wachsamkeit.
Bewegt man sich so sieht ein jeder:
sie startet, macht die Flügel breit.

Ich rede von der Ringeltaube,
die sich enorm verbreitet hat.
sie macht sich sehr schnell aus dem Staube,
wenn sie die Saat geschädigt hat.

Melken kann man Tauben nicht
doch Junge werden mit „Kropfmilch“ groß.
Nur spaßig ständ ´s uns zu Gesicht
wo ließe man den Eimer bloß?




Autor: Hans Witteborg

Hans.Witteborg@gmx.de
http://witteborghans.blogspot.com/


Fotograf/Künstler: © Peashooter / http://www.pixelio.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2012/02/01/auf-die-frage-gibt-es-keine-antwort/

2 Kommentare

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 1. Februar 2012 at 17:37
    • Antworten

    Ringeltauben mit wachem Blick
    sind manchmal auch des Dichters Glück.
    Der kann dann tolle Fragen stellen
    und Hintergründe auch erhellen.
    Zum Staunen ist es nie zu spät…
    Das sagt sich auch der HAUSPOET !

  1. Lauter Dichter und schön ist es, Grüße an alle.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.