Januar 2012 archive

Klaus, die Autobahnmaus

Fieep, fieep, Klaus springt schnell zur Seite. Ein blaugraues, großes Auto fährt an den Bordstein heran, eine freundlich aussehend Frau, ein lachender Mann und zwei kichernde Kinder, ein strubbeliger Junge und ein kleines Mädchen mit langen blonden Zöpfen, steigen aus. „Gib mir mal die Mausetasche“, die Mutter lacht jetzt auch und nimmt dem Mann eine …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2012/01/25/klaus-die-autobahnmaus/

Laubenvogel

Es ist wahr und kaum zu glaubendieser Vogelarchitektbaut für seine Brautschau Lauben, in die Gänge er versteckt allerhand von Glitzerkram, was ihm in den Weg so kam. Damit lockt er immer wiederWeibchen, weil sein schlicht Gefieder nicht im Casanova-Stilihm nicht nützt besonders viel, daher ist dies unumgänglichWeibchen sind da nicht empfänglich. So jedoch mit seinen …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2012/01/25/laubenvogel/

Majestätisch

In Norwegens kühlem Norden fliegen Adler durch die Lüfte, und in wunderschönen Fjorden dringt ihr Schrei durch Felsenklüfte. Mit erhabnem Flügelschlage spähen sie im Fjord nach Fischen und sie speisen alle Tage an so reich gedeckten Tischen. Mächtig sind die Adlerschwingen, majestätisch ihr Gesicht, wenn zum Horst sie Beute bringen bis zum späten Abendlicht. Sie …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2012/01/25/majestatisch/

Über die Empfindlichkeit des Narwals beim Nestbau

Erst dachte ich an Trug und Traum, im frisch erblühten Kirschenbaum, saß gut versteckt ein Narwalpaar, das im Gezweig beim Nestbau war. Ich rief die Nachbarkinder her, sie staunten – wohl kein Wunder – sehr. Dann sangen wir so manche Weis, der Wale wegen aber leis. Doch war’s zehn Dezibel zu laut, das mag kein …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2012/01/25/uber-die-empfindlichkeit-des-narwals-beim-nestbau/

Hahn und Hund

Viele Wege führen nach Rom. Die meisten jedoch an dem kleinen Dorf vorbei, das nicht nur noch im Tiefschlaf sondern auch in unserem schönen Lande liegt. Die Sonne hatte es sich gerade überlegt aufzugehen und lugte spitzbübisch über die Horizont-Decke. Ihre Strahlen trafen auf den Gockel, der erschrocken erst das eine Auge öffnete um sofort …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2012/01/24/hahn-und-hund/