Der Schmetterling des Jahres 2012 darf es …

Wer sagt, daß die Kopie nichts tauge?
Das trifft wahrhaftig nicht den Kern.
Der Falter Kleines Pfauenauge
wurd Jahres-Schmetterling. Ich lern,

daß die Kopie en miniature
wird offenbar hoch eingeschätzt,
auch steht es häufig nicht dafür,
wenn keine Trän´ das Auge netzt.

Das Pfauenrad als schönes Bild
auf Falterflügeln angebracht,
stimmte die Jury altersmild,
so wurd das Tier zum Star gemacht.

Nur der Poet, der oft sich plagt,
darf minimal nicht mal kopieren.
Der Neid an seiner Seele nagt:
ein Plagiat darf nicht passieren!

Foto: jean-pierre Hamon. Diese Datei ist unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported lizenziert. Dieses Werk darf von dir verbreitet werden – vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden, neu zusammengestellt werden – abgewandelt und bearbeitet werden zu den folgenden Bedingungen:n Namensnennung – Du musst den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen (aber nicht so, dass es so aussieht, als würde er dich oder deine Verwendung des Werks unterstützen). Weitergabe unter gleichen Bedingungen – Wenn du das lizenzierte Werk bzw. den lizenzierten Inhalt bearbeitest, abwandelst oder in anderer Weise erkennbar als Grundlage für eigenes Schaffen verwendest, darfst du die daraufhin neu entstandenen Werke bzw. Inhalte nur unter Verwendung von Lizenzbedingungen weitergeben, die mit denen dieses Lizenzvertrages identisch, vergleichbar oder kompatibel sind.

Autor: Hans Witteborg
HWitteborg@t-online.de

*****

Eigene Beiträge einreichen? Mailen Sie Texte und Bilder an feedback@tiergeschichten.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2011/12/20/der-schmetterling-des-jahres-2012-darf-es/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.