Rudolph

Das Rentier, abgekürzt auch Ren,
trägt zweifelsfrei ein Weihnachts-Gen.
Dies setzte man – wie himmlisch klug –
dem Nordhirsch ein zum Höhenflug.
Nun fliegt das Tier, wo Santa waltet –
und meist in Serie geschaltet.

Text und Illustration: Ingo Baumgartner
rosmaringo@aon.at

*****

Eigene Beiträge einreichen? Mailen Sie Texte und Bilder an feedback@tiergeschichten.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2011/12/16/rudolph/

2 Kommentare

    • Baumgaertner
    • Margrit Baumgärtner on 16. Dezember 2011 at 07:12
    • Antworten

    Dauert zu lang der Höhenflug,
    ist es dem Rentier bald genug !

  1. Das Rentier Rudolph

    Das Rentier Rudolph vor dem Schlitten
    vom Weihnachtsmann hat sehr gelitten.
    Der hat es völlig ungefragt
    von Werbefilm zu Film gejagt.
    Und allen Tierschützern zum Trotz
    floß aus der Nase ihm der Rotz.
    Die war denn auch total gerötet,
    in freier Wildbahn hätte man
    aus Mitleid es getötet.

    Die unbarmherzigen Strategen
    der Werbebranche war´n dagegen.
    Der Weihnachtsmann – in Treue fest –
    gibt nach Silvester ihm den Rest.
    Ein neuer Rudolph wird erscheinen
    im nächsten Jahr. Es ist zum Weinen!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.