«

»

Hauspoet

Beitrag drucken

Letztes Asiatisches Nashorn getötet

Das Nashorn (asiatica) hat man erlegt
Und seines Horns beraubt
Weil man den Aberglauben pflegt
Und an Potenzmittel noch glaubt

Wie wirklich klein macht sich ein Mann
Der Hornpulver geschluckt
Damit er sich beweisen kann
Und es im Schritt ihm juckt.

Ich schäm mich für die Männerwelt
Wenngleich ich zugehörig bin
Wenn einiges nicht richtig hält
Dann geben Hörner auch nicht Sinn.

Der Nashornmörder Freveltat
Zeigt uns die ganze Unvernunft
Auch wenn man kein Viagra hat
Gilt es zu meiden diese „Zunft“!

Illustration: Original caption: „Rauhohr-Nashorn, Dicerorhinus sumatrensis lasiotis. Originator: Friedrich Wilhelm Kuhnert. Source: Brehms Tierleben, Small Edition 1927Diese Bild- oder Mediendatei ist gemeinfrei, weil ihre urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist. Dies gilt für die Europäische Union, die Vereinigten Staaten, Australien und alle weiteren Staaten mit einer gesetzlichen Schutzfrist von 70 Jahren nach dem Tod des Urhebers.

Autor: Hans Witteborg
HWitteborg@t-online.de

*****

Eigene Beiträge einreichen? Mailen Sie Texte und Bilder an feedback@tiergeschichten.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2011/11/01/letztes-asiatische-nashorn-getotet/

1 Kommentar

  1. Margrit Baumgärtner

    Fairerweise muss man sagen, dass Aberglaube bei Männern und Frauen gleich stark ausgebildet ist. Frauen glauben z.B. an die Wirksamkeit irgendwelcher Mittel, Pillen oder Cremes zur Verschönerung und Jungerhaltung—-und dafür müssen auch Tiere leiden oder sterben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.