Schwarzweiß

Da neckt ein bunter Papagei
den Höckerschwan, er will ihn kränken.
Man kann, worum es geht dabei,
recht einfühlsam sich denken.

Du stammst wohl aus der Stummfilmzeit,
schwarzweiß – du lebst noch heut im Gestern.
Bewundre meine Prächtigkeit!
Nie gäb ich Anlass mich zu lästern.

Der Schwan streckt seinen langen Hals
und holt den Schönling ins Gewässer.
Der ist nun nicht mehr schöner als,
vergleichbar aber weitaus nässer.

Foto: © Sergej23 / http://www.pixelio.de

Autor: Ingo Baumgartner
rosmaringo@aon.at

*****

Eigene Beiträge einreichen? Mailen Sie Texte und Bilder an feedback@tiergeschichten.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2011/10/31/schwarzweis/

1 Kommentar

  1. Mensch Ingo, jetzt weiß ich woher der Ausdruck kommt, wenn man jemanden so richtig zur Brust nimmt: den hab´ich sowas von naß gemacht!!

    Lachen heißt von Ingo lernen!
    lG Hans

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.