Das doofe Silvester

Ich weiß nicht warum die Menschen so verrückt auf diese blöde Knallerei jedes Jahr sind. Mir macht der Krach ganz schön zu schaffen. Ein Glück, dass ich mich immer unter die Bettdecke meiner Mama legen darf.

Letztes Jahr war zwar nicht so schlimm, weil meine Menschen auch hier waren, aber ich kann mich noch genau an ein paar Jahre zuvor erinnern. Ich war gerade mal 1 Jahr alt und es war mein erstes Silvester (so nennen meine Leute das), das ich so richtig erlebt habe.

Das ging schon nachmittags los, das war nichts für meine empfindlichen Katzenohren. Wir wohnten da noch in einem Haus an der Straße, deshalb durften mein Kumpel und ich nicht raus. Ein Glück, das hätte ich nicht überlebt, es ist ja nicht nur das Knallen, nein auch dieses blöde Feuer was da raus kommt.

Foto: © kaemte / http://www.pixelio.de

Jedenfalls hatten sich meine Mama und mein Papa nachmittags etwas hingelegt, weil sie wohl abends weg wollten. Dann auf einmal gab es einen ziemlich großen Knall, ich bin ganz schnell unter die Bettdecke und auf den Bauch meiner Mama gekrochen. Sie hat mich dann gestreichelt und beruhigt.

Später sind meine Leute dann aufgestanden und haben sich ausgehfein gemacht, ich dachte ich spinne, die wollten mich alleine lassen, das durfte nicht geschehen. Ich musste mich gleich übergeben und Fieber bekam ich auch. Meine Mama meinte zu Papa, nein Peter, da können wir nicht gehen, ich kann den Kleinen in diesem Zustand nicht alleine lassen. Er liebt mich auch sehr, deshalb rief er bei den Leuten an wo sie feiern wollten, dass sie nicht kommen können, da seine Frau einen Magen-Darm Virus hat.

Es war dann noch ein ganz erträgliches Silvester. Ich verstehe nur nicht, warum er nicht die Wahrheit gesagt hat?

Foto: © Sternschnuppe1 (Rike) / http://www.pixelio.de

Autor: Gisela Kurfürst-Meins
gisela.meins@gmx.de

*****

Eigene Beiträge einreichen? Mailen Sie Texte und Bilder an feedback@tiergeschichten.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2010/12/31/das-doofe-silvester/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.