Ein ganz normaler Tag

Wir stehen immer früh so gegen 6:20 Uhr auf, außer am Wochenende, da lassen wir unsere Dosis noch ein bisschen schlafen, aber nicht all zu lange. Schließlich haben wir morgens besonders viel Hunger. Wir, das sind Mienchen, die dreifarbige Katze und ich, Willi, der schwarze Prachtkater.

Nach dem Futtern geht’s auf Klo und anschließend schaue ich noch Frauchen beim Schminken zu. Da lege ich mich auf den Tisch und oft schimpft sie, dass sie kaum noch Platz für ihre Kaffeetasse hat. Wenn das erledigt ist, lege ich mich ans Fenster und warte bis die Jalousien hochfahren. Dann kucke ich noch ein bisschen aus dem Fenster und dabei schlafe ich ein. Mittags wache ich auf und schaue ob noch Futter im Napf ist aber meistens hat das verfressene Mienchen schon alles aufgefuttert.

Dann lege ich mich aufs Sofa und schlafe wieder ein. Gegen 18 Uhr stehe ich auf und warte bis meine Menschen nach Hause kommen. Meistens sind sie pünktlich da, dann gibt es gleich leckeres Futter. Mein Frauchen kocht dann auch für sich und Herrchen, ab und zu bekommen wir was ab.

Danach wird ausgiebig geschmust, ich lege mich dann immer auf die Decke neben Frauchen, da bekomme ich öfter noch ein paar Streicheleinheiten extra.

Mienchen kommt aber auch nicht zu kurz, sie liegt auf der anderen Decke und Frauchen setzt sich zu ihr und beschmust sie.

Da liegen wir bis gegen 22.30 Uhr, dann gibt es noch mal was zu Essen und dann geht es ab ins Bett. Ich habe extra ein Kissen in der Mitte und Mienchen liegt lieber am Fußende (auf mein Kissen dürfte sie auch nicht rauf). Dann wird geschlafen, gegen 4 Uhr wird aber erst mal eine Runde getobt. Das muss sein, schließlich sind wir nachtaktiv. Frauchen findet das nicht so toll und Herrchen hört uns selten, da er einen guten Schlaf hat. Das geht so 10 Minuten und dann schlafen wir weiter, bis der Wecker klingelt.

Das ist dann bei uns ein ganz normaler Tag.

Foto: © Gerhard Löw

Autor: Gisela Kurfürst-Meins
gisela.meins@gmx.de

*****

Eigene Beiträge einreichen? Mailen Sie Texte und Bilder an feedback@tiergeschichten.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2010/12/29/ein-ganz-normaler-tag/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.