Monatliches Archiv: Oktober 2010

Rosmaringo

Geisterhaus?

Das Dämmerlicht ist nah daran dem Tag ein Ende zu bereiten. Verstummt ist lange schon der Hahn, die Fledermaus spielt Achterbahn, wenn Krähen hin zum Rastbaum gleiten. Als Scherenschnitt aus Schwarzpapier erscheinen hohle Augenfenster. in Hauskonturen da vor mit. Die Flugmaus vorhin – ein Vampir? Wer glaubt denn heut noch an Gespenster? Ich taste mich …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2010/10/31/geisterhaus/

Hauspoet

Bilch

Nein, es ist kein Poltergeist, der auf dem Dachboden rumort, man hört so was von Mardern meist, wenn irgendwo ein Kabel schmort. * Es kratzt und poltert oder trappelt, vermeintlich wohl ein Rattentier? Doch in den Fallen gar nichts zappelt, und weiter stört den Schlaf es dir! * Du suchst nach Spuren von dem Täter, …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2010/10/31/bilch/

edithtg

Wenn im Garten Eulen heulen …

Wenn im Garten Eulen heulen sollte man eigentlich annehmen, dass selbst einer Stadtrand-Nachbarschaft klar ist, was für eine interessante Tierfamilie in ihrer unmittelbaren Nähe einzieht. Wir aber haben nichts bemerkt – bis deren Kinder groß waren. Anscheinend machen Eulen nur während ihrer Balzzeit „huuh-huuh“ und schreien sonst alles Mögliche, was wir nicht einordnen konnten. Und …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2010/10/31/wenn-im-garten-eulen-heulen/

edithtg

Bunte Pferde

Es war ein kalter grauer Frühlingsmorgen als mitten in den Rocky Mountains, einem hohen Gebirge in Amerika ein Fohlen das Licht der Welt erblickte. Seine Mutter eine wunderschöne graue Stute blickte es liebevoll an, leckte es trocken und gab ihn seinen Namen „Apache“. Seine Tanten standen um die beiden herum und bewunderten den kleinen Hengst, …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2010/10/31/bunte-pferde/

edithtg

Der Erpel

Die beiden Alten saßen wie jeden Tag im Frühling auf dieser Bank am See. Herr Löwer, der Dickere und etwas Jüngere der beiden fütterte aus einer Papiertüte die zutraulichen Enten, die sich die Leckerbissen nicht entgehen ließen und schon mal in Streit gerieten, wenn eine der anderen etwas wegzuschnappen versuchte. „Wie im Leben“ sagte Herr …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2010/10/31/der-erpel/

Seite 1 von 1312345...10...Letzte »