September 2010 archive

Glück gehabt … aber wer?

Ein Fuchs schlich sich wohl viele Mal` zu Bauer Roettgers Hühnerstall. Der Bauer hat, wie ´s sich gehört, die Legehennen eingesperrt, was auf besondere Weise nützt, weil es vor Vogelgrippe schützt. Das kam dem Roten sehr entgegen, braucht er doch nicht zu überlegen, welch Tierchen aus der Hühnerschar ohn` Mühe wohl zu reissen war! So …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2010/09/30/gluck-gehabt-%e2%80%a6-aber-wer/

Anja Jonuleit: Herbstvergessene – Roman

Anja Jonuleit: Herbstvergessene – Roman, München 2010, dtv Deutscher Taschenbuch Verlag, ISBN 978-3-423-24788-7, Softcover/Klappenbroschur, 428 Seiten, Format: 13,5 x 21 x 3,3 cm, EUR 13,90 (D), EUR 14,30 (A) „Ich hatte eine Mutter, der es schlicht zu langweilig war, sich um ein Kind zu kümmern. Da gab es nichts, wo sie glänzen konnte, keine Bühnen, …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2010/09/30/anja-jonuleit-herbstvergessene-%e2%80%93-roman/

Armes Schwein

Es knickt das vierte Bein der Spinne, links hinten nämlich, sichtbar ein. Beim Laufen hält sie tacktlich inne, der Schmerz muss unerträglich sein. Man denkt sich, echt ein armes Schwein. Den Tag darauf quert deine Schritte, ein Schwein mit müdem Hinterlauf. Man merkt sofort, das ist nicht Sitte, es tritt das Tier mit Schmerzen auf, …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2010/09/29/armes-schwein/

Alpine Spätblüher

Es schneit schon Blätter, Fröste kichern,das Tageslicht spürt Urlaubsdrang. Die Gämsen wollen sich versichernund schauen talwärts, futterbang. Ins Heu gehn fette Murmeltiere, der Bergfink findet sich im Schwarm. Ein Senner greift sich an die Niere, er hält sich mit Gebranntem warm. Dies alles stört die Blütenkelchein ihrem Techtelmechtel kaum. Sie locken späte Bienen, welchedie Mittler …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2010/09/28/alpine-spatbluher/

Politfuchs, gar nicht schlau

Ein Fuchs dünkt sich besonders schlau, er lief nach Oberammergau, um sich als Judas zu verdingen. Die Leute dort ihn aber fingen und sperrten ihn, das war gemein, in einen Hundezwinger ein. Da alle schwarz dort und nicht rot, so musst er bleiben, bis er tot. Wär´ er so schlau, wie er vermeinte, ging er …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2010/09/28/politfuchs-gar-nicht-schlau/