Januar 2008 archive

Selektiv

Rudi füttert eine Taube, Trude heißt sie, wie ich glaube. Diese Tat ist hoch zu loben, Trotzdem scheint sie leicht verschroben. Was ich nämlich schrecklich finde, Rudi füttert niemals Blinde. Autor: Ingo Baumgartner rosmaringo@aon.at      ***** Eigene Beiträge einreichen? Mailen Sie Texte und Bilder an feedback@tiergeschichten.de      Weitere Tiergeschichten gibt es hier: http://www.tiergeschichten.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2008/01/29/selektiv/

Krötisch

Ich fahre gern zum Krotensee, Dem kleinen Lurchgewässer. Ja, immer wenn ich Kroten seh, Dann fühle ich mich besser. Da spüre ich, was selten ist, Ich bin ja doch viel fescher, Bewundre meine schnöde List Und greife nach dem Kescher. Ich fange mir ein Tier heraus, Postier’s zu meiner Linken, Dann löse ich mit Ferndruck …

Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2008/01/28/krotisch/

Ungebetene Gäste?

Am Futterplatz vertilgten Dohlen, Was meisenfreundlich ausgehängt. Die Schwarzen stehlen unverhohlen, Der Vögel Rest ist schwer gekränkt. In solchen Fällen taucht die Frage Nach Räubermord beim Fütt’rer auf. Entschieden wird dann, je nach Lage, Ob Rattengift, ob Flintenlauf. Es gilt, das Meisenvolk zu rächen, Im Fadenkreuz der Dohlenkopf, Da hört man selber leis‘ sich sprechen: …

Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2008/01/26/ungebetene-gaste/

Eine Lanze für den Kormoran

Krähenscharbe, Kormoran Sind Geschwister sozusagen. Fischer treiben sie zum Wahn, Wenn sie Fische fressend plagen. Anders denkt das Scharbentier, Angler sind es, die es stören. Gott, der Herr, schuf ’s Fischrevier Für den Vogel, würd‘ es schwören. Was auch immer richtig ist, Kormorane sollten bleiben. Reiher machen viel mehr Mist, Weil sie wie im Sprichwort …

Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2008/01/25/eine-lanze-fur-den-kormoran/

Unfallverhütung

Ein Lamm mit Gips ist eher selten, Wann sieht man Schafe schon mit Schienen? Es mag als großer Fortschritt gelten, Sich Vet’rinärkunst zu bedienen. Die Frage stellt sich nach den Gründen, Die Lämmerschenkel brechen lassen. Es gilt, die Sach‘ herauszufinden, Um Vorsichtsregeln zu erlassen. Der Bauer hängt sie in die Ställe, Die Zettel, Merksatz eins …

Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2008/01/25/unfallverhutung/