Der Methusalem–Kater

Ein biblisches Alter erreicht hat der chinesische Kater Ming, Katze Mo ihm übers Fell streicht, der alte Kater ist ihr Liebling. Ming ist weise, welterfahren für Mo ist er Großvaterersatz, treu sorgt er für sie seit Jahren, Mo ist für ihn seines Herzens Schatz.  

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2018/01/24/der-methusalem-kater/

Die fröstelnde Katze

Eine eiskalte Morgenbrise steigt in die Nase Katze Liese, der Wind an ihrem Fellkleid rüttelt, zitternd vor Kälte sie sich schüttelt. Sie möchte fliehen vor der Kälte, die sie schon vor Probleme stellte, als das Licht unsrer Welt erhellte ihre Geburt – sie fror vor Kälte. Jetzt will sie rasch nach Hause gehen bevor stärkere …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2018/01/23/die-froestelnde-katze/

Bullerofen und Bratäpfel

Manche Katzen mögen den Winter gar nicht, er ist ihnen zu kalt. Ich, der Kater Samy, mag den Winter sehr gerne. Ich sitze auf der Fensterbank, auf einer molligen warmen Decke und schau nach draußen. Schnee liegt auf der Wiese und den Bäumen. Ich sitze im Trockenen, schaue den Schneeflocken zu, wie sie leise auf …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2018/01/22/bullerofen-und-brataepfel/

Eva Berberich: Die Bücherkatze. Von Menschen, Katzen und Büchern. Erzählungen

Eva Berberich: Die Bücherkatze. Von Menschen, Katzen und Büchern. Erzählungen, München 2017, dtv Verlagsgesellschaft, ISBN 978-3-423-21707-1 Flexcover, 282 Seiten mit s/w-Illustrationen, Format: 12,6 x 2,5 x 19,5 cm, Buch: EUR 12,00, Kindle Edition: EUR 9,99.   „Der Engel hat damals nicht nur die zwei Apfelklauer rausgeschmissen, sondern auch die Tiere. (…) Weshalb sie sauer waren …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2018/01/22/eva-berberich-die-buecherkatze-von-menschen-katzen-und-buechern-erzaehlungen/

Verwirbelungen

Wenn Stürme um die Häuser fegen, wirbelt fast ALLES wild umher. Wenn BUCHSTABEN dann falsch sich legen, wird Wortfindung verrückt und schwer: Ein KUND sucht ganz verstört sein HÖRBCHEN und ruht sich aus von dem Orkan. Im PFALL beruhigt sich kaum ein STERDCHEN, schaut sich den nassen Reitplatz an. Die WÜHE liegen auf der KEIDE, …

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.tiergeschichten.de/2018/01/22/verwirbelungen/